Löffeltanz im Hippocampus
Videokalender  |  Lerntagebuch  |  E-Learning Löffeltanz  |  Über den Löffeltanz  |  Recherchetagebuch  |  Andere Orte



  Links
Impressum
Der Löffeltanz


Der Choros Koutalia (Löffeltanz) wurde vermutlich seit der Antike bis zum osmanischen Vielvölkerreich des 19. Jahrhunderts von orthodoxen Christen des griechischen Kulturraums - wahrscheinlich neben osmanischen Löffeltanzvariationen der islamischen Nachbarn - getanzt. Dabei schlagen die Tänzerin und der Tänzer mit je einem Paar Holzlöffeln pro Hand einen Rhythmus ergänzend zur Musik, während die Füße einen anderen Schrittrhythmus tanzen. Vermutlich durch den Bevölkerungsaustausch von in der Türkei lebenden Griechen und in Griechenland lebenden Türken gemäß dem Vertrag von Lausanne 1923 brach die lebendige Entwicklung und Weitergabe des Tanzes ab. Heute scheint dieser als gelebter Volkstanz ausgestorben und seine Erforschung noch auszustehen.



weiter >



Bettina Henkel, Secession 2004