Löffeltanz im Hippocampus
Videokalender  |  Lerntagebuch  |  E-Learning Löffeltanz  |  Über den Löffeltanz  |  Recherchetagebuch  |  Andere Orte


Die Löffelhaltung



Video




Der Löffel wird mit der Kehlung nach unten zum Handballen angelegt, damit sich ein kleiner Hohlkörper ergibt. Der Stiel zeigt dabei noch oben und wird mit dem Daumen festgehalten.






Der kleine Finger fixiert den neuen Resonanzkörper.






Der zweite Löffel wird nun mit dem Stiel nach oben und der Kehlung nach außen zwischen Mittelfinger und Ringfinger gesteckt.






Mittel- und Ringfinger greifen jetzt in die Kehlung und können so diesen Löffel gut bewegen. Achten auf lockeres Halten und Schlagen des oberen Löffels, unterer Löffel an Handballen gepresst.







Der Zeigefinger bleibt ganz locker ausgestreckt, er ist nicht direkt an der Bewegung beteiligt.






Beim Bewegen und Aufeinanderschlagen der Löffel die Handgelenke gerade halten, nicht abknicken, das verursacht Schmerzen und Krämpfe.





Die Arme sind nach vorne ausgestreckt und machen einen leicht anfallenden Bogen aus den Schultern herab. Arme und Handgelenke nicht abknicken, denn das blockiert die Bewegung, zudem es gestreckt auch eleganter aussieht.



Photo Wolfgang Stengel



weiter >



Bettina Henkel, Secession 2004